Gemeinde

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Evangelischen Kirchengemeinde Kassel-Südstadt!

Die Kirchengemeinde liegt seit mehr als 80 Jahren mitten in Kassel zwischen zwei Naherholungsgebieten und historischen Parkanlagen, der Kasseler Karlsaue und dem Park Schönfeld. Markante Punkte sind ferner der Weinberg und das Kasseler Auestadion.

Die Markuskirche im Auefeld gilt vielen Gemeindegliedern weithin sichtbar als Wahrzeichen des Stadtteils. Hier ist sie seit 1960 ein Gebäude mit hohem Symbolwert in einer zunehmend säkularer werdenden Stadtgesellschaft.

Wir verstehen uns als evangelische Kirche im Stadtteil. Hier bilden wir gemeinsam mit anderen Akteuren im Quartier eine den Stadtteil belebende und durch viele gemeinsame Veranstaltungen getragene kommunale Lebensgemeinschaft.

Unsere Arbeit wird geprägt von dem Auftrag der Verkündigung des Evangeliums.

Wir feiern sonntags in unseren Gottesdiensten Gott als Geheimnis der Welt, um 10.00 Uhr in der Markuskirche und im Sommer um 8.30 Uhr unter freiem Himmel in der Kasseler Karlsaue. Zur Lebens- und Wesensäußerung unserer Gemeinde gehört auch das diakonische Handeln am Nächsten. Das wird besonders im Ausbau des in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Kassel betriebenen Kultur- und Kontaktladens in der Frankfurter Str. erkennbar.

Als wichtiger Kulturträger sind wir offen für die Kunst- und Kulturszene im Stadtteil.

Die gemeindliche Arbeit geschieht generationenübergreifend und beginnt mit den Kleinsten in den vier Kindertagesstättengruppen und geht bis zu den Senioren in den verschiedenen Kreisen und der kirchenmusikalischen Arbeit.

Durch unser kirchliches Handeln können die Menschen im Wohnbereich der Südstadt in Gottesdienst, Seelsorge, bei Taufen, Trauungen und kirchlichen Bestattungen die gemeinschaftsstiftende Kraft des Glaubens erfahren.

Offen für neue Begegnungen verstehen wir uns als einladende Gemeinde und pflegen im Stadtteil eine Kultur der Gastfreundschaft. Wir laden Sie ein, mit uns die Kraft und die Fröhlichkeit des christlichen Glaubens zu entdecken.

“Nicht dass wir Herren wären über euren Glauben, sondern wir sind Gehilfen eurer Freude.”
2. Korintherbrief 1,24