Bilder der Künstlerin Christiane Lietzau-Seitz im Kirchenraum

Veröffentlicht November 9, 2015 by Michael Heinrich in Aktuelles

Ars sacra – Kunst
für den Altarraum der Markuskirche

IMGP0942a
Im November des Jahres 2014 waren zwei Bilder mit dem Titel „Lichtbrechung“ der Künstlerin Christiane Lietzau-Seitz aus Bad Aiblingen zu Gast im Altarraum der Markuskirche. Beide Bilder sind nach einem Dialog mit Pfarrer Heinrich, inspiriert durch den Kirchenraum, im vergangenen Jahr entstanden.

Die Künstlerin Christiane Lietzau-Seitz

Malen ist nicht nur die große Leidenschaft, sondern auch Ausdruck einer inneren Berufung. Die Malerin Christiane Lietzau-Seitz wurde im Jahr 1960 in Kassel-Wehlheiden geboren. Ihre vier Grundschuljahre verbrachte sie direkt neben der Markuskiche – in der Auefeldschule. Vor 27 Jahren fiel ihre Entscheidung für die Kunst. Die Bilder sind wie gemalte Gebete, Ausdruck des individuellen erfahrenen und gedeuteten Glaubens der Künstlerin.

Lichtbrechung – Die Bilder und ihre Botschaft

Beide Bilder im Kirchenraum bieten viel Raum für die eigene Interpretation. Für die einen sind es Kirchenfenster, in denen sich zu den unterschiedlichen Tageszeiten das Licht der Sonne bricht. Oder sie werden als zwei Personen gesehen, die sich unter dem großen Wandkreuz versammeln. Die innere, weiße Person, lässt sich von Gott mit Licht füllen. Die innere blaue Person, wird mit Gottvertrauen gefüllt. Eine Gottesdienstbesucherin beschrieb das weiße Bild als ein Tor in eine andere Dimension. Man möchte hindurchgehen in der Hoffnung, dabei Gott zu begegnen.
Beiden Bildern gemeinsam ist, dass sie suchende Menschen auf Gott und Menschen, die im Dunkeln stehen, auf das Licht von Christus hinweisen.

Werden Sie Förderer der Kunst im Kirchenraum

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, beide Bilder bis zum Ewigkeitssonntag erneut im Altarraum aufzustellen. Die Bilder können der Kirchengemeinde erhalten bleiben, wenn es uns gelingt, in absehbarer Zeit mindesten 1500 Euro für die Anschaffung zu sammeln. Der Kirchenvorstand denkt derzeit daran, diese Bilder jeweils in der Zeit vom Reformationstag bis Ewigkeitssonntag aufzustellen. An eine dauerhafte Aufstellung ist wegen der besonderen Gestaltung des Altarraumes zunächst nicht gedacht. Sollte es uns nicht gelingen, die Summe für den Erwerb zu sammeln, werden wir die Bilder an die Künstlerin zurückgeben. Haushaltsmittel der Gemeinde werden nicht eingesetzt. Wenn sie uns bei unserem Vorhaben, die Bilder zu erwerben, unterstützen möchten, können sie uns unter Hinweis auf den Verwendungszweck (Bilder für die Markuskirche) finanziell unterstützen.

Patenschaften

Bei einer Spende von 750,00 Euro können sie z.B. die Patenschaft für ein Bild übernehmen. Ihr Name wird dann auf einem Schild auf der Rückseite vermerkt. Sie können sich auch die Patenschaft teilen. Zehn Spenden a 75,00 Euro ergeben eine Patenschaft. Die Namen der Spender werden dann ebenfalls auf der Rückseite vermerkt. Falls sie an einer Patenschaft Interesse haben, sprechen sie uns bitte an.
Unabhängig von einer Patenschaft ist jede kleine und große Spende für die Kunst in der Markuskirche willkommen.

Unser Spendenkonto

Ev. Kirchenkreis Kassel, Rtr 08 Südstadt
IBAN: DE 30 52060410 000 2200201
BIC: GENODEF1EK1
Ev. Kreditgenossenschaft Kassel
Bitte immer den Verwendungszweck eintragen, in diesem Fall: Spende Bilder Markuskirche

Ansprechpartner
Pfarrer Michael Heinrich
Pfarramt 1
Heinrich-Heine-Str. 67
34121 Kassel
Tel.: 0561/22875
Mail: pfarramt1.kassel-suedstadt@ekkw.de

Wir laden Sie ein, bis Ende November den Altarraum der Markuskirche wieder neu wahrzunehmen.

IMGP0949a

No Response to “Bilder der Künstlerin Christiane Lietzau-Seitz im Kirchenraum”

Comments are closed.